Estilizadas

das Schnatterboard
Aktuelle Zeit: Di 2. Jun 2020, 21:56

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: 18.05.2020
BeitragVerfasst: Mi 20. Mai 2020, 01:31 
Offline
Administrator
Administrator
V.I.P
V.I.P
Benutzeravatar

Registriert: So 17. Mär 2013, 15:19
Beiträge: 6688
Bilder: 556
Rekorde: 103
Wettbewerbssiege: 0
Merkel verschärft ihren Corona-Massaker-Plan – Schießbefehl auf Demonstranten? - Existenz-Endvernichtung für EU-Soros-Tribut

phpBB [video]


Das, was mit der Corona-Verschwörung geplant war, konnte und kann nur mit Hilfe eines brutalen Krieges gegen die Bevölkerung verwirklicht werden, keinesfalls aber kann dies nach rechtsstaatlichen Werten geschehen. Für die Welt-Super-Tyrannei wurde in Wuhan in den Bio-Labors von Soros und dem staatlichen "Institute of Virology" eigens dafür das Coronavirus hergestellt, darauf deutete alles hin.

Nunmehr wurden die Indizien für diese größte globale Kriegsverschwörung gegen die Menschheit sozusagen von den beiden renommiertesten Forschungseinrichtungen der Welt weitestgehend wissenschaftlich bestätigt. Es handelt sich einmal um das amerikanische Broad Institute, das an Harvard und an das Massachusetts-Institute of Technology (MIT) angeschlossen ist und an die Forschungseinrichtung der University of British Columbia (Kanada), die dem Ursprung des neuen Corona-Virus nachgespürt haben. Die Studie wurde federführend von Alina Chan und Ben Deverman vom Broad Institute und von Shing Zhan von der University of Columbia durchgeführt. Das Ergebnis ist schockierend: "Die Forscher waren überrascht, dass Sars-Cov-2 bereits für die Übertragung zum Menschen vorangepasst war. Das ist ein höchst ungewöhnliches Virus-Merkmal. 'Die Möglichkeit, dass ein nicht-genetisch hergestellter Vorläufer auf den Menschen im Labor während Studien angepasst wurde, sollte in Erwägung gezogen werden', schreiben die Forscher. Die Autoren der Studie waren ebenso überrascht, dass das neue Coronavirus stabil geblieben ist, und nicht erst später mutiert, um es auf den Menschen anzupassen. Die Forscher führten dazu aus: 'In Gegensatz zu den üblichen Coronaviren trat Sars-CoV2 Ende 2019 in beispielloser Art auf, was darauf hinweist, dass es sich um eine einmalige Form eines menschenangepassten Virus handelt, das in der Bevölkerung freigesetzt wurde.'" (Express, 17.05.2020)

Neben den genproduktiven Merkmalen des Virus, wie die Forscher vom Broad Institute herausgefunden haben, mutiert das Virus nicht so rasch, wie es in der Natur üblicherweise der Fall ist. Es bleibt "stabil", was darauf hinweist, dass man dem Welt-Impfglück-Monopolisten Bill Gates mit diesem gentechnisch erzeugten Virus entgegengekommt. Ein Impfstoff für ein nicht mutierendes Virus zu erzeugen ist natürlich einfacher und kostengünstiger, als für ein rasch mutierendes Virus. Ungeachtet dessen, dass es zugegebenermaßen eine sehr hohe Impf-Opferzahl geben wird. Jedenfalls bestätigt Gates, dass bei einer weltweiten Impfung weit mehr als 700.000 Opfer zu beklagen sein werden (Quelle). Derzeit gibt es nach den offiziellen Corona-Zahlen weltweit 315.000 Corona-Tote (Quelle). D. h., durch das geplante Corona-Impfglück von Gates wird zugegeben, die Wirklichkeit ist noch viel, viel schlimmer, dass 60 Prozent mehr Impfopfer sein werden, als Coronavirus-Opfer.

Selbst Merkels Propagandakanal, das ZDF, gestand am 18. Mai 2020 ein, dass die WHO ein privates Unternehmen ist, das sich aus "circa 80 Prozent freiwilliger Beiträge der Mitgliedsländer und Spenden von Organisationen finanziert. Ein Großteil dieser Spenden ist zweckgebunden und die Geber bestimmen, was mit dem Geld gemacht wird." Bei den "freiwilligen Spenden von Mitgliedsstaaten" handelt es sich u.a. um Merkels Spenden, die wiederum Herrn Gates "zweckgebunden" zukommen müssen. Beim großen Rest der 80-prozentigen Finanzierung der WHO handelt es sich um Mächtige Globalisten wie Bill Gates und einige Pharma-Konzerne, die mit der WHO nicht nur Billionen einsacken, sondern auch das Konzept einer Welt-Tyrannen-Herrschaft verwirklichen wollen. Natürlich unterstützt Merkel diese korrupte, globalisierte Interessens-Institution, die sich WHO nennt, mit ganzer Kraft. Wie üblich eben. In derselben ZDF-Heute-Sendung spulte Merkel wieder ihre Phrase von "nur gemeinsam" mit der kriminellen Welteinrichtung ab. Merkel: "Diese Krise kann kein Land allein lösen. Wir müssen gemeinsam handeln. Die WHO ist die legitimierte, globale Institution, bei der die Fäden zusammenlaufen." (ZDF)
Dateianhang:
trump-globalist-slayer.jpg
trump-globalist-slayer.jpg [ 13.23 KiB | 56-mal betrachtet ]

Anders Präsident Trump, der in seinem Brief vom 18. Mai 2020 an die WHO diese Organisation offen als korrupt und kriminell anprangert. Hier die wichtigsten übersetzten Auszüge aus seinem Brief:

"Eure Exzellenz, Dr. Tedras Adhanom Ghebreyesus,
Anfang Dezember 2019 oder früher ignorierte die WHO wiederholt glaubwürdige Berichte über die Ausbreitung des Virus in Wuhan. Am 30. Dezember 2019 wusste das Pekinger Büro der WHO bereits aus den Berichten wie dem von Lancet, dass es ein schwerwiegendes Gesundheitsproblem gab. Die chinesischen Krankenhäuser sprachen von einem neuen Coronavirus und einer neuen Seuche.


Am 31. 12. 2019 informierten die taiwanesischen Gesundheitsbehörden die WHO über die Übertragbarkeit von Mensch zu Mensch bei dem Virus. Trotzdem entschied die WHO, diese kritischen Informationen dem Rest der Welt nicht mitzuteilen. Nach internationalen Gesundheitsregeln wäre China verpflichtet gewesen, die Welt über das neue Risiko zu unterrichten. Das geschah nicht. Am 5. Januar 2020 stellte Dr. Zhang Yongzhen vom Shanghai Gesundheitszentrum eine neue Genom-Sequenz des Virus fest. Keine Reaktion aus Peking.
Am 11. Januar publizierte Dr. Zhang seine Erkenntnisse online. Am nächsten Tag wurde das Labor von Dr. Zhang von den chinesischen Behörden geschlossen. Die WHO blieb auffallend still über Dr. Zhangs Laborforschung. Mehr noch, die WHO bezeichnete mehrmals diese Veröffentlichungen als äußerst inkorrekt und irreführend. Die WHO erklärte am 14. Januar 2020, dass nach chinesischen Erkenntnissen kaum eine Ansteckungsgefahr von Mensch zu Mensch bestehe.
Am 21. Januar 2020 verlangte Präsident Xi von der WHO, den Corona-Ausbruch nicht als Notstand zu erklären, was von der WHO befolgt wurde. Am nächsten Tag erklärte die WHO, das Coronavirus stelle keinen öffentliche Gesundheitsnotstand dar. Am 28. Januar 2020 trafen Sie sich mit Präsident Xi in Peking und lobten die chinesische Regierung für ihre 'Transparenz' bezüglich des Coronavirus. Sie erklärten sogar, dass 'China einen neuen Standard über Ausbruch und Kontrolle' geschaffen und der Welt 'Zeit zu Reaktion gegeben habe'. Sie haben nicht erwähnt, dass China zu diesem Zeitpunkt mehrere Ärzte zum Schweigen gebracht, oder bestraft hatte, weil sie Informationen veröffentlichet hatten. Zu spät, am 30. Januar 2020 erklärte die WHO den Gesundheitsnotstand. Trotzdem durften WHO-Wissenschaftler erst zwei Wochen später, am 16. Februar 2020, China besuchen. Aber nach Wuhan durften sie erst kurz vor ihrer Abreise.
Die WHO blieb erstaunlich still als Peking zwei kritischen Mitgliedern des Teams jeglichen Zugang zu Wuhan untersagte. Sie haben Chinas strikte Reisebeschränkungen innerhalb des Landes hoch gepriesen, aber unerklärlicherweise waren Sie gegen meine Einreisebeschränkungen für Chinesen. Ich verhängte die Einreisebeschränkungen gegen Ihre Aufforderungen, es nicht zu tun. Noch am 3. Februar 2020 erklärten Sie, dass die Einreisebeschränkungen 'mehr Schaden als Nutzen bringen' würden. China verlangte zu dieser Zeit von allen Ländern, die Einreisebeschränkungen aufzuheben, oder keine zu erlassen, denn die Verbreitung des Virus außerhalb Chinas verlaufe 'langsam und minimal, und die Ansteckungsgefahr außerhalb Chinas sei sehr gering'.
Am 3. März 2020 zitierte die WHO einen offiziellen Bericht der chinesischen Behörden, dass 'Covid-19 sich nicht so schlimm verbreite wie eine Grippe und nicht von gesunden Infizierten weitergegeben' werde. Als die WHO letztlich am 11. März 2020 eine Pandemie ausrief, waren bereits 4000 Menschen verstorben und mehr als 100.000 in mindesten 114 Ländern infiziert worden. Die WHO hat versagt zu verlangen, dass China eine unabhängige Untersuchung über den Ursprung des Virus zulässt. Der einzige Weg für die Welt, mit der WHO weiterhin zusammenzuarbeiten ist der, dass die WHO ihre Unabhängigkeit gegenüber China demonstriert. Wenn die WHO keine substantiellen Veränderungen ihrer Organisation unternimmt in den nächsten 30 Tagen, werde ich meine vorübergehend eingefrorenen Zahlungen an die WHO für immer aussetzen. Ich kann nicht zulassen, dass die amerikanischen Steuerzahler eine Organisation in diesem Zustand, der sich gegen die amerikanischen Interessen richtet, finanzieren." (Quelle, Trump-Brief an die WHO, Dr. Ghebreyesus)

Aus diesen Fakten geht klar hervor, dass die WHO und China mit Vertuschung Zeit gewinnen wollten, bis das Virus überall in der Welt verbreitet war, um dann die langersehnte Pandemie begründen und die Kriegsmaßnahmen gegen die wehrlosen Bürger überall rechtfertigen zu können. Die Grundlagen unserer Zivilisation sollen mit diesen neuen Maßnahmen offenbar zerstört werden, um unser altes Leben durch ein gesamt-grausames Weltkontrollsystem zu ersetzen.

Dass diese Corona-Verschwörung von den Globalisten geplant war, ist nicht mehr zu übersehen. Mit der sogenannten teilweisen Lockerung der Kriegsmaßnahmen bei uns wurde gar nichts gelockert, sondern alles wurde noch viel weiter verschärft. Die Menschen dürfen zwar in Gaststätten und Lokale gehen, bis 20 Uhr abends, denn ab 20:01 Uhr beginnt das Virus wieder zuzuschlagen, vorher natürlich nicht, aber sie müssen Namen, Adresse, Telefonnummer hinterlassen. Somit weiß das System genau, wer wo gewesen ist. Da ist keine Überwachungs-App mehr nötig. Dann wird ein Corona-Fall geschaffen und alle namentlich erfassten in den jeweiligen Lokalen werden inhaftiert, was man Quarantäne nennt. Dadurch wird auf Dauer jedem noch so naiven Zeigenossen deutlich gemacht, dass Zusammenkünfte von Menschen nicht mehr erlaubt sind. Ein beispielloser Orwellianismus, der von vielen System-Volltrotteln derzeit noch nicht erkannt wird.

Jeder müsste doch wissen, dass eine Entmenschung durch die Maskenpflicht stattfindet, damit der Kontakt zu anderen untergraben wird. Jeder müsste zudem wissen, dass das Tragen der Masken ein höheres Gesundheitsrisiko darstellt, als die Corona-Ansteckungsgefahr. Die Bakterien setzen sich in der Maske fest und gedeihen in der angefeuchteten Umgebung wie in einem Superbrutkasten. Am 22. April 2020 gab Merkels Super-Virologe und Pandemiepropagandist, Dr. Christian Drosten, im Fernsehen zu: "Mit der Maske hält man nichts auf. Aber die technischen Daten dazu sind nicht gut für das Aufhalten mit der Maske." (Quelle) Der Präsident des Welt-Ärzteverbandes, Dr. Frank-Ulrich Montgomery, ergänzte am 23.04.2020: "Die Masken können gefährlich werden. Im Stoff konzentriert sich das Virus, beim Abnehmen werde die Gesichtshaut berührt, schneller sei eine Infektion kaum möglich." Bis zur teilweisen Aufhebung der Kriegsmaßnahmen durfte man ohne Maske einkaufen gehen. Seit der teilweisen Aufhebung der Kriegsmaßnahmen müssen alle, die vorher ohne Masken einkaufen durften, jetzt die gefährlichen Masken tragen.

Im Klartext bedeutet das, dass die ersten Kriegsmaßnahmen mit den Kontaktverboten nur dazu da waren, um Zeit zu haben, ein künftiges totales Überwachungssystem auszudenken und zu etablieren - das mittlerweile in seinen Anfängen in Takt ist, aber natürlich noch perfektioniert wird.

Dateianhang:
merkel-macron-18.05.2020-500-mrd.jpg
merkel-macron-18.05.2020-500-mrd.jpg [ 19.13 KiB | 56-mal betrachtet ]

Merkel verkündet am 18. Mai 2020 im Video-Beisein des lachenden Macron das bislang gewaltigste Finanzmassaker an den Deutschen für Soros und Konsorten.
Aber vor allem jubelt George Soros, dem jetzt von Merkel Billionenprofite durch beispiellose wirtschaftliche Massaker an uns garantiert wurden - genau das, was er schon immer wollte. Was jetzt von Merkel eingeleitet wurde, stellt sämtliche Schreckensszenarien von sog. Eurobonds in den Schatten. Durch die von der Soros-Gates-WHO geforderte Abwürgung der Wirtschaft, nachdem die Zeit der Virus-Verbreitung durch Vertuschung und Lüge gewonnen wurde, entstand nunmehr der beispiellose "solidarische" Finanzbedarf für die am "härtesten" betroffenen Länder, nämlich Spanien, Italien und Frankreich. Das ist auch der Grund, warum in der BRD der Corona-Krieg propagandistisch nicht so schlimm wüten durfte, wie in diesen Ländern. Und damit dort auch ja alles kaputt geht, verlängerte Spanien gestern die Corona-Maßnahmen zur Restzerstörung der Wirtschaft noch einmal um einen Monat. Dadurch entsteht so viel "Solidaritätsbedarf", dass sich Soros, Rothschild und Genossen ganz einfach nur glücklich fühlen "Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron wollen zusätzlich zu den bereits beschlossenen Hilfsmaßnahmen einen Wiederaufbaufonds mit einem Volumen von 500 Milliarden Euro für die Europäische Union einrichten. Die Hilfen sollten nicht von jenen zurückgezahlt werden, die sie erhielten. Geplant ist vielmehr, dass die auf EU-Ebene aufgenommenen Schulden aus dem EU-Haushalt abgestottert werden. Deutschland ist hier der größte Netto-Beitragszahler." (Tagesschau, 18.05.2020)

D.h., es handelt sich um Geldgeschenke in unvorstellbarer Höhe, die der deutsche Corona-Kuli erarbeiten soll. Der offizielle EU-Beitrag der BRD beträgt anteilsmäßig 25 Prozent, also müssten die Deutschen allein für diese erste Maßnahme von 500 Mrd. Euro 125 Mrd. Euro berappen. Da sich aber niemand sonst wirklich daran beteiligen wird, außer vielleicht Holland und Österreich, bleibt alles beim BRD-Coronisten hängen. Nur das sind alles herausgehobene sog. Hilfsmaßnahmen als Teile von Gesamtmaßnahmen, die sich bald auf Trillionensummen addieren werden. DIE WELT, allgemein, 18.05.2020 spricht von einem "1,5-Billionen-Fonds bei dem Deutschland doppelt unter Druck gerät". WELT-Chefredakteur Robin Alexander geht am selben Tag schon weiter, als er verkündet, dass Merkel "mit drei Billionen Europa vor Corona retten will". (Quelle)

phpBB [video]


Merkel feiert am 20. Juni 1987 auf der Ehrentrübine ausgelassen mit ZK-Größen der SED das FDJ-Treffen in Berlin
Dass dies mit der auch hierzulande abgewürgten Wirtschaft nicht mehr möglich ist, ist jedem denkfähigen Menschen klar. Also werden Enteignungen und sonstige "solidarisch notwendige" Maßnahmen folgen. Und durchsetzbar ist das alles nur mit beispielloser Überwachung und Gewalt. Wenn man die Bilder von der Gewalt der polizeilichen Merkel-Sonderkommandos bei den Demonstrationen gegen alte Menschen, gegen wehrlose zierliche Mädchen und der Gewalt hilflos ausgesetzten Männer sieht, weiß man, was geplant ist. Nicht nur in Gera und anderen Orten drohten diese Merkel-Einsatzkommandos den Demonstranten mit Waffeneinsatz. Aber wen wundert das noch, denn Merkel forderte als FDJ-Chefpropagandistin den Waffeneinsatz gegen Menschen, die die Grenze der DDR übertreten wollten, weil sie sich nach Freiheit sehnten. Heute sehnen sich wieder Deutsche, diesmal Deutsche aus beiden Teilen, nach Freiheit und und man droht ihnen erstmals wieder, ihr Freiheitsstreben mit Waffengewalt zu unterdrücken.

Selbst die Obersten der globalen Weltführung wie Soros und Rothschild wissen, dass eine lange Periode der Deglobalisierung begonnen hat. Sie nehmen zunächst mit, was ihnen von Merkel an Billionen zugeschoben wird, aber das wird nicht helfen, da sind sie sich sicher. Auf der Soros-Plattform "Project Syndicate" verweist der Globalist Mohamed A. El-Erian in seinem Beitrag "Kurs auf die Deglobalisierung" darauf, dass man klug sein und sich auf den Antiglobalisierungs-Zug aufschwingen müsse, um irgendwann wieder von innen die Globalisierung beginnen zu können. El Erian: "Die Aufrufe, sich heute wieder für die Globalisierung zu entscheiden, werden höchstwahrscheinlich im Zuge der Covid-19-Pandemie kaum mehr an Attraktion gewinnen. All jene, die versuchen, die Globalisierung zu retten, sind besser beraten, ihre Energien dafür zu verwenden, den Globalisierungsbruch, der nunmehr in der Periode der Deglobalisierung kommt, zu minimieren. Nur so kann die Grundlage für einen späteren, mehr stabileren Prozess geschaffen werden." Der Präsident des CfR, einst bekannt als Amerikas "heimliche jüdische Weltregierung", Richard Haass, warnt in einem Betrag für die Soros-Publikation "Project Syndicate" am 12. Mai 2020 vor dem totalen Bruch der Globalisierung, wie er derzeit im Trend liege. Man müsse Wege finden, die Menschen mit der Globalisierung zu versöhnen. Haass: "Die Möglichkeit, dass Menschen in großer Zahl die Grenzen überqueren war einst traditionell befürwortet worden. Doch heute sehen viele Amerikaner Immigranten mit Sorge, als Bedrohung ihrer Arbeitsplätze, ihrer Gesundheit, Sicherheit und Kultur. Ähnlich verläuft die Entwicklung in Europa. Wir erleben eine Verschiebung hin zur Deglobalisierung."

Merkel versucht, wie einst ihr Mentor Erich Honecker, wie der rumänische Tyrann Nicolae Ceaușescu, ihr eigens "Demokratie-Regime" mit beispielloser "Liebe" durchzusetzen, wie die Videos der Gewaltexzesse ihrer Sonderkommandos bei den Demokratie-Demonstrationen eindrucksvoll beweisen. Als Nicolae Ceaușescu, der neostalinistische Diktator Rumäniens, nach 24 Jahren Amtszeit am 25. Dez. 1989 um 13.10 Uhr vor dem Militärtribunal mit seiner Ehefrau Elena in der Targovister Kaserne steht, ruft er völlig verzückt, fest in seiner Welt verankert, den Umsturz nicht wahrnehmend, dem Staatsanwalt zu: "Warte nur ab, was ich mit Dir anstelle, wenn das hier ausgestanden ist." (Quelle) 100 Minuten später brachen er und seine Frau, die stets wie Merkel eine Handtasche am Arm trug, durchsiebt von 90 Kugeln tot zusammen. Nur vier Tage zuvor sprach Ceaușescu vor 100.000 organisierten Jubelmenschen in Bukarest. Doch plötzlich konnte die verordnete Jubelstimmung nicht mehr aufrechterhalten werden. Ceaușescu musste seine Rede beenden. Am nächsten Tag versuchte er es noch einmal mit einer Rede vom Balkon aus, aber da wurde bereits der Palast gestürmt. Ceaușescu und Ehefrau Elena flohen mit dem Hubschrauber, wurden aber bald aufgegriffen. Elena, in ihrer alten Unrechtswelt verankert wie ihr Ehemann, ließ sich gerne als "Mutter der Nation" feiern. Vor dem Erschießungskommando fragte sie die drei Männer mit den Kalaschnikows im Anschlag, ob sie nicht wüssten, dass "sie auch ihre Mutter" sei. Dann brachen beider unter dem Kugelhagel zusammen. So enden letztlich alle dämonischen Tyrannen. Kein System, das nicht von seinen Menschen aus ganzem Herzen getragen wird, hat eine Chance. Aber das wissen kommunistische Supertalente wie Merkel nicht, begreifen es auch nicht. Anders war es bei Adolf Hitler, der wirklich im wahrsten Sinne des Wortes von seinem Volk geliebt wurde. Hitler konnte sich bis zum bitteren Ende auf die Loyalität seines Volkes, seiner Wehrmacht und seiner Freiwilligen aus aller Welt verlassen. Sie kämpften für ihn bis zur letzten Patrone und bis zum letzten Atemzug. "Mit Merkel hingegen werden die Massen kurzen Prozess machen, wie es den Ceaușescus geschah", so ein Demokratie-Opfer der letzten Demos in Frankfurt. Was wir aber nicht hoffen wollen.

Wie korrupt Merkels System ist, wird bei der unappetitlichen Person des Jens Spahn, heute Gesundheitsminister, ersichtlich. Neben seiner Tätigkeit als Bundestagsabgeordneter war Jens Spahn seit vielen Jahren an der Lobbyagentur Politas beteiligt. Laut Medienberichten beriet diese Firma schwerpunktmäßig Kunden aus dem Gesundheitssektor, während Spahn gleichzeitig als Gesundheitspolitiker im Gesundheitsausschuss saß. Spahn verkaufte zwar 2010 formal seine Anteile an der Lobbyisten-Firma, aber die Mitbegründer von Politas, seine Freunde, machten weiter. Wie sie mit Spahn hinter den Kulissen mit den Profiten durch Verbindungen mit Leuten wie Bill Gates abrechnen, kann derzeit nicht genau nachgewiesen werden. Spahns Freund und Mitbegründer von Politas ist Max Müller, ein gut verdrahteter Lobbyist. Ab 2008 war Müller beim Pharmakonzern Celsio, heute McKesson Europe, tätig. Dann wechselte er zu den Röhn-Kliniken. Dann war Müller Chef von KPW (Gesellschaft für Kommunikation in Politik und Wirtschaft) und pflegte für DocMorris die politischen und gesellschaftlichen Kontakte. Von 2013 an war Müller Vorstandsmitglied des Apothekenkonzerns DocMorris, bis er im April zur Bayer AG wechselte. (Quelle Lobbypedia) Das sind Spahns Verbindungen, die seine Entscheidungen in Sachen Impfungen, Lockdown nach dem Befehl von Soros und Gates beeinflussen.

Dateianhang:
Sara-Cunial.jpg
Sara-Cunial.jpg [ 13.45 KiB | 56-mal betrachtet ]

Sara Cunial: "Verhaftet den Impfkriminelle Gates!"
In Rom forderte die Parlamentarierin Sara Cunial, bis 2019 5-Sterne-Bewegung, "die Verhaftung des Impf-Kriminellen Bill Gates. Frau Cunial forderte den italienischen Präsidenten auf, Bill Gates nach seiner Verhaftung dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zu überstellen. Die Parlamentarierin entlarvte das Programm von Bill Gates in Indien und Afrika samt seinem Plan, der menschlichen Art einen Chip zu setzen nach dem Identifikations-Programm ID2020. Great-Gamel-India berichtete bereits 2015, dass es Italiener waren, die Chinas geheime biologischen Experimente enthüllten. Das im November 2015 publizierte Video chinesische Wissenschaftler wie sie mit biologischen SARS-Experimenten arbeiteten, woraus das derzeitige Coronavirus wohl entstanden sei." (zerohedge, 17.05.2020)

In den USA versuchen die Gouverneure ihre Autonomie-Macht zu Trumps Sturz einzusetzen. Sie haben scharfe Gesetze erlassen, dass keine Geschäfte öffnen dürfen, um eine totale Verarmung der Bevölkerung zu erreichen. So wollen sie Trump zu Fall bringen, der auf seine Fahnen schreiben konnten, die beste Wirtschaftsleistung in der Geschichte des Landes erreicht zu haben. Aber der Plan scheint zu misslingen. Einige Staaten haben sich bereits aus den Klauen der WHO-Tyrannei gelöst, wie Texas, und öffneten die Wirtschaft ohne Einschränkungen, andere folgen und die Sorsos-Gates-Gouverneure haben vielfach keine Durchsetzungskraft mehr. Die Revolution ist in vollem Gange, wie das Beispiel Kalifornien zeigt. Der Freiheitsruf Kaliforniens wird zum Schlachtruf der ganzen amerikanischen Bevölkerung gegen die Globalisten-Tyrannen: "Lieber in Freiheit sterben als in Gefangenschaft leben". Die Proteste gegen den Lockdown am Huntington Beach in Kalifornien setzen den Trend.

Kaliforniens Gouverneur Gavin Newsom, Erzfeind von Trump, hatte sogar den Menschen verboten, zum Strand zu gehen. CJ Parker ist einer der Anführer der Proteste gegen den Lockdown, und drohte dem Gouverneur so: "Wenn Du diesen Strand in dieser Surfer-Stadt nochmal schließt, werden die Leute hier Autos anzünden. Ich weiß, dass die Menschen hier das machen würden. Wir sehen es so: Die staatliche Autorität endet hier an der Wasserkante. Und was unseren Gouverneur betrifft: Der ist ein Clown." Newsom konnte nichts mehr ausrichten gegen die Massen, die die Strände besuchen, obwohl die Polizei beritten die Strände patrouilliert, aber die Gesetze ihres Gouverneurs nicht mehr gegen die Bevölkerung anwendet. Susan Worthy wütend: "Manche Leute denken, dass wir selbstsüchtig sind, weil wir hier demonstrieren. Aber wir versuchen nur, unsere Familien zu ernähren." In der Nähe der belebten Strandpromenade betreibt Susan ein Antiquitätengeschäft. Der Anweisung, ihr Geschäft zu schließen, hat sie sich wochenlang widersetzt. Und auch nachdem die Regeln gelockert wurden, bricht sie diese ganz bewusst. Denn eigentlich dürfte sie nicht im Geschäft, sondern nur an der Ladentür verkaufen. Doch Angst vor Strafverfolgung muss sie nicht haben. "Ich habe bei der Polizei angerufen und gefragt: Was zur Hölle bedeutet diese Verfügung des Gouverneurs? Und der Beamte sagte: Wir beachten das, aber wir werden keine Strafen durchsetzen", erzählt Susan Worthy. (Weltspiegel, 17.05.2020) Das ist die Revolution wie sie überall kommen wird.

Auch in Spanien finden mittlerweile landesweit große Demonstrationen gegen das "Régimen criminal" statt. Laut Umfragen rangieren PP und Vox zusammen bei über 60 Prozent in den Umfragen. Wenn es also dem Merkel-Mann Sanchez nicht gelingen sollte, den Gates-Soros-Terror in voller Härte umzusetzen, fliegt auch in Spanien der Deckel weg. Und das ist eher wahrscheinlich als unwahrscheinlich. (El Mundo 17.056.2020)

Selbst in der BRD ist eine wichtige Corona-Offensive ins Stocken gekommen. Der AfD-Westabschaum, angeführt von Jörg Meuthen und dem lächerlichen "hässlichen Entchen" Beatrix von Storch, schaffte mit einem 7:5 AfD-Vorstandsbeschluss, den Brandenburgischen Landesvorsitzenden Andreas Kalbitz aus der Partei auszuschließen. Nur einen Tag später votierte die AfD-Fraktion des brandenburgischen Landtags jedoch mit 19:2 Stimmen, dass Kalbitz als formell aus der Partei geworfenes Mitglied weiterhin in der Parlamentsfraktion bleiben wird. Der Aufstand gegen den AfD-Abschaum hat begonnen. Gleichzeit wurde von der AfD-Brandenburg ein Beschluss gefasst, dass auf einem AfD-Sonderparteitag die "Verräter" um Meuthen aus der Partei auszuschließen seien. Erstaunlich, dass Alexander Gauland sich diesmal auf die Seite des sog. "Neonazis" Kalbitz, also gegen Meuthen und Storch, geschlagen hat. Es könnte zum Schwur kommen und das Ende des antideutschen Abschaums in der Partei einleiten. Dieser Abschaum will mit aller Kraft unter dem AfD-Etikett die Merkelsche Vernichtungspolitik fortsetzen. Auch das wird nicht gelingen.

_________________
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Private Nachricht senden Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de