Estilizadas

das Schnatterboard
Aktuelle Zeit: Mi 18. Mai 2022, 10:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Das Lied vom Kirschbaum
BeitragVerfasst: Do 5. Mai 2022, 18:27 
Offline
Administrator
Administrator
Guru
Guru
Benutzeravatar

Registriert: Mo 18. Feb 2013, 16:53
Beiträge: 12639
Bilder: 337
Morgen mach ich Euch ein paar Fotos und das solange bis sie reif sind

Das Lied vom Kirschbaum

Zum Frühling sagt der liebe Gott:
"Geh, deck dem Wurm auch seinen Tisch!"
Gleich treibt der Kirschbaum Laub um Laub,
Viel tausend Blätter, grün und frisch.

Das Würmchen ist im Ei erwacht,
Es schlief in seinem Winterhaus;
Es streckt sich, sperrt sein Mäulchen auf
Und reibt die blöden Augen aus.

Und darauf hat's mit stillem Zahn
An seinen Blätterchen genagt;
Es sagt: "Man kann nicht weg davon!
Was solch Gemüs' mir doch behagt!"

Und wieder sagt der liebe Gott:
"Deck jetzt dem Bienchen seinen Tisch!"
Da treibt der Kirschbaum Blüt' an Blüt',
Viel tausend Blüten, weiss und frisch.

Und's Bienchen sieht es in der Früh
Im Morgenschein und fliegt heran
Und denkt: "Das wird mein Kaffee sein;
Was ist das kostbar Porzellan!

Wie sind die Tässchen rein gespült!"
Es steckt sein Zünglein hinein,
Es trinkt und sagt: "Wie schmeckt das süss!
Da muss der Zucker wohlfeil sein!"

Zum Sommer sagt der liebe Gott:
"Geh, deck dem Spatzen seinen Tisch!"
Da treibt der Kirschbaum Frucht an Frucht,
Viel tausend Kirschen, rot und frisch.

Und Spätzchen sagt: "Ist's so gemeint?
Ich setz' mich hin, ich hab' App'tit,
Das gibt mir Kraft in Mark und Bein,
Stärkt mir die Stimm' zu neuem Lied." -

Da sagt zum Herbst der liebe Gott:
"Räum fort, sie haben abgespeist!"
Drauf hat die Bergluft kühl geweht,
Und 's hat ein bissel Reif geeist.

Die Blätter werden gelb und rot,
Eins nach dem andern fällt schon ab,
Und was vom Boden stieg herauf,
Zum Boden muss es auch hinab.

Zum Winter sagt der liebe Gott:
"Jetzt deck, was übrig ist, mir zu!"
Da streut der Winter Flocken drauf;
Nun danket Gott und geht zur Ruh'!

(Johann Peter Hebel, 1760-1826, deutsch-schweizerischer Dichter)

_________________
Bild
Bild Bild Bild Bild
Und sollte ich vergessen haben, jemanden zu beschimpfen, dann bitte ich um Verzeihung!
Johannes Brahms


Nach oben
 Profil Persönliches Album  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de